Bitte warten, die Seite wird geladen ...

BRAYCE SPORT MAGAZINE

Home/Magazine/All Articles, Handball, Others/DHB verliert gegen Norwegen – Holt Euch Platz 3, Jungs!
DHB schlägt Europameister Spanien – Vikingerjagd im Halbfinale!

Aus der Traum vom WM Finale – jetzt geht’s um Platz 3!

HAMBURG – Die deutsche Handball-Nationalmannschaft steht im 1. Halbfinale seit 2007, und das endete letztendlich mit dem Weltmeister-Titel. Dänemark hatte sich mit einem äußerst souveränen Sieg gegen Weltmeister Frankreich mit 38:30 durchgesetzt. Wer würde ins Endspiel folgen?

Vor Beginn der Weltmeisterschaft wurde Bundestrainer Christian Prokop oft belächelt, als er als Ziel ausgab: Wir wollen nach Hamburg ins Halbfinale! Nach der schlechten EM vor einem Jahr, trauten nur weniger dieser Mannschaft und diesem Trainer überhaupt die Hauptrunde zu. Aber Ziel erreicht, würde ich sagen! Still ihr Hater!

Das Halbfinale ist schnell erzählt. Beim Stand von 3:1 bekam erst Hendrik Pekeler #13 und dann Paul Drux #95 eine Zeitstrafe. Dies hat irgendwie das komplette Spiel entschieden. Und nur mal so nebenbei an die Schiedsrichter: Der Paul Drux #95 stand 2 Meter von der Foul-Situation entfernt. Der war das nicht. Krasse Fehlentscheidung. Norwegen kam auf 3:3 heran und baute dann kontinuierlich die Führung aus. Nicht nur 2 eklatante Schiedsrichtentscheidungen später, sondern auch eine schlecht arbeitende Abwehr später, führte Norwegen 10:12 nach 25 Minuten. Was danach folgt ist eigentlich unbeschreiblich, ich versuche es trotzdem. Den tschechischen Unparteiischen war es wohl zu voll und unübersichtlich auf der Platte, und so spielten plötzlich 4 Deutsche gegen 4 Norweger! Ein Witz! Lächerlich! Das einzige Konstante bei der Schiedsrichterleistung war wieder einmal, dass sie konstant schlecht gepfiffen haben. Ich will aber den Schiris nicht zu 100% die Schuld geben, denn Sander Sagosen, Magnus Rod und Bjarte Myrhol trafen nach Belieben. Fabian Böhm #38 und Matthias Musche #37 hielten Deutschland trotzdem weiter im Spiel. Silvio Heinevetter #12 kam für Andreas Wolff #33 ins Spiel, und der konnte das gar nicht fassen. Er polterte auf der Ersatzbank. Andreas Wolff #33 hatte nicht schlecht gehalten, aber bei den Würfen der Norweger konnte er kaum Akzente setzen. Silvio Heinevetter # 12 nahm ein paar gute Bälle weg, aber meist war auch er machtlos. Die gehemmte Abwehr (Hendrik Pekeler #13 hatte bereits 2×2 Minuten bekommen), ließ ihre Torhüter leider oft genug im Stich. 12:14 stand es nach 30 Minuten. Es war noch nichts verloren, aber es musste eine Leistungssteigerung in allen Mannschaftsteilen her.

Die zweiten 30 Minuten

Als Christian Prokop in der 36. Minuten eine Auszeit nimmt, steht es 15:19. Andreas Wolff #33 hatte wieder im Tor begonnen, aber die Achse Sagosen, Myrhol, Rod war nicht in den Griff zu bekommen. Als Hendrik Pekeler# 13 in der 43. Minute seine dritte 2 Minuten Strafe und somit die Rote Karte bekam, führte Norwegen mit 3 Treffern (19:22). Deutschland kämpfte mit Fabian Böhm #38 und jetzt auch mit dem angeschlagenen Steffen Weinhold #17dagegen an, aber Norwegen spielte seinen Stiefel durch. 8 Minuten vor Schluss stand es 22:26, aber das deutsche Team gab nicht auf. Fabian Wiede # 10 markierte in der 56 Minute das 25:27! Ging da noch was? Offene Deckung der deutschen Mannschaft, Kämpfen Jungs! Nein, es hat nicht sollen sein 25:28 in der 58. Minute, das war es! Endstand dann doch etwas hoch 25:31!

Enttäuschung und Tränen bei dem deutschen Team

Nach dem Schlusspfiff bleiben leere Blicke, Fassungslosigkeit und auch ein paar Tränen. Aus ist der Traum vom WM-Titel. Die Spieler müssen es zuerst sacken lassen, verstecken ihre Gesichter unter ihren Handtüchern oder in ihren Kapuzen. Die mit 12.500 Zuschauer ausverkauften Hamburger Arena, feierte die WM-Helden trotzdem. Ungeschlagen ins Halbfinale kommen, das ist schon mal eine Ansage!

Am Samstag habt ihr noch ein Spiel, da geht es um Bronze

So, jetzt Mund abputzen, und nach vorne schauen. Ihr wollt doch nicht mit leeren Händen nach Hause kommen. Holt euch die Bronzemedaille. Ballert die Franzosen aus der Herninger Halle. Die Franzosen sind angeschlagen, selbst der „Superstar“ Nikola Karabatic bringt der Mannschaft keine Sicherheit. Übrigens Karabatic spielte im Halbfinale gegen Dänemark nicht, er war an angeschlagen. Das liegt wohl bestimmt daran, dass er obwohl noch nicht wieder fit, trotzdem eingesetzt wurde. Hoffentlich erholt er sich bald wieder, aber bitte erst nach dem Spiel um Platz 3.

Das Halbfinale bringt so richtig Quote

11,91 Millionen Zuschauer schauten sich das Halbfinale an. Das sind immerhin 35% Marktanteil. Jetzt muss man diesen Schwung mitnehmen in die Handball-Bundesliga. Man muss die Jugend fördern, schon ganz früh anfangen. Ich habe zu meiner Schulzeit (hüstel, hüstel das ist aber schon etwas her, hüstel, hüstel) immer in der Handball-Schulmannschaft gespielt. Einmal im Jahr gab es ein großes Turnier, das war richtig gut. Gibt es das denn nicht mehr? Wer hat das abgeschafft?

Ich freue mich auf das Bronze-Spiel. Jungs, das wird geil!

 

Über unsere Autorin im BRAYCE® Blog:

BRAYCE® Bloggerin zur Handball WM Nadine Hoppmann #5 ist ehemalige Spielerin aus der Handball-Stadt Minden, wo sie ihren Heimatverein GW Dankersen-Minden aus der Handball Bundesliga Stadt regelmäßig in der Halle anfeuert. Die Bloggerin bringt jede Menge Handballsachverstand mit und ist überzeugter Fan der deutschen Handball Nationalmannschaft und Bundestrainer Christian Prokop.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Zufrieden mit uns?

Wir freuen uns über ‘ne kurze Bewertung auf Facebook

tolle Auswahl, super Qualität und auch ein sehr toller Service.
Christina Boss-Hoppe
Christina Boss-Hoppe
2019-07-03T09:39:44+0000
Wer ein tolles Produkt und super Service sucht, ist hier richtig.
Birgit Pfister
Birgit Pfister
2019-04-10T17:24:29+0000
Super schneller Versand und perfekte Verarbeitung 👌 5 Sterne
Gabriele Cartia
Gabriele Cartia
2019-03-26T13:04:55+0000
Mega Produkt, mega Service- echt klasse👍🏻
Jennifer Behrens
Jennifer Behrens
2019-03-06T18:14:11+0000
die Armbänder für Vereine im Eishockey
Sebastian Nau
Sebastian Nau
2019-03-03T16:45:40+0000
Klasse Service und schnelle Lieferung🏈
Michael Heyder
Michael Heyder
2019-02-07T13:30:22+0000
Absolut zu empfehlen, sei es Support oder das Armband selbst, alles Mega.
Diana Metke
Diana Metke
2019-01-31T15:35:11+0000
Klasse Artikel, sehr netter hilfsbereiter Service und sehr schnelle Lieferung 5 Sterne 👍👍
Klaus Eckmann
Klaus Eckmann
2019-01-08T12:42:33+0000
Ein Super Armband der Magnetverschluss Is bombe das verwendete Material Is so angenehm ich kann es jedem nur empfehlen
Daniel Rüdiger
Daniel Rüdiger
2019-01-07T16:54:12+0000
Service too Kunden Dienst too Beratung too Alles einfach tolles Team
Steini Steinhoff
Steini Steinhoff
2018-12-19T11:27:03+0000
Mega Service und die Armbänder sind der Wahnsinn! Danke & großes Lob an das Team von Brayce!
Hanna Gando
Hanna Gando
2018-12-14T07:58:57+0000
Super freundliches Team. Man bekommt da alles was das Herz begehrt.
Totti VierundAchtzig
Totti VierundAchtzig
2018-12-03T12:09:04+0000
Super schnelle Lieferung und auch super im kürzen. sehr freundlich und hilfsbereit. Immer wieder gerne was da bestellen und gut weiter zu empfehlen.
Mandy An
Mandy An
2018-11-12T14:13:02+0000
Meine Freunde und ich haben uns welche anfertigen lassen in blau-weiss mit der 98 drauf.Seh'n klasse aus und sind robust gemacht.
Gabi Klement
Gabi Klement
2018-11-12T10:15:05+0000
Perfekt! schnell, gut, freundlich. mehr geht nicht!
Dominik Jung
Dominik Jung
2018-09-21T11:00:04+0000
Mega gute Qualität. Kann ich nur weiterempfehlen!
Marika Heuer
Marika Heuer
2018-09-09T15:10:53+0000
Sehr gute Qualität und schönes Design. Kann ich nur weiterempfehlen!
Jonas Urich
Jonas Urich
2018-09-06T10:44:14+0000
#TrikotAmHandgelenk👍 Top Qualität
Peter Kaspar
Peter Kaspar
2018-09-04T13:01:48+0000
SHOP

  WARENKORB

Keine Produkte im Warenkorb




voucher-navi Gutscheine